Beschränkter Realisierungswettbewerb            Kindergartenstätte Metzenweg in MG, 2013

in Kooperation mit Bringsarchitekten


Im Rahmen dieses Wettbewerbs sollte eine Neuplanung einer Kindertagesstätte auf einem vorher freigeräumten Grundstück im Stadtteil Windberg erfolgen. Um ein verkehrssicheres Bringen und Abholen der Kinder zu gewährleisten, sowie die Anwohner der Lindenstraße einer möglichst geringen Lärmemission der Kindertagestätte auszusetzen, liegt das Gebäude im rückwärtigen Bereich des Areals.

Dadurch ergibt sich im Entwurf der Außenanlage ein großzügig bemessener, einladend wirkender Vorplatz, welcher als Empfangs- und Warteraum am Eingang genutzt wird. Die Außenfläche im rückwärtigen Bereich ist vielseitig gestaltet. Sie ist für die Betreuer übersichtlich entworfen, bietet aber dennoch auf Grund ihrer strapazierfähigen und raumbildenden Pflanzung Möglichkeiten zum Verstecken und Spielen. Durch einen Rollerweg verbundene, unterschiedlich angelegte Räume, gepaart mit Spielgeräten, sollen zum phantasievollen Spielen anregen und motorische Fähigkeiten fördern. Für den Spielspaß im Sommer gibt es einen einfachen Wassermatsch- und Sandspielbereich mit Findlingen. Als zentraler Raum dient eine große Wiese, die als Spielwiese, für Treffen aller Kita-Gruppen und Feste genutzt werden kann.

Beschränkter Realisierungswettbewerb Kindergartenstätte Metzenweg in MG, 2013<br />


in Kooperation mit Bringsarchitekten
zurück zur Übersicht Freiraum